Schulsoziarbeit an der MS Hard Mittelweiherburg

Ich bin Juliane Šelner-Brunner und Schulsozialarbeiterin in der Mittelschule Mittelweiherburg.

Schulsozialarbeit ist ein freiwilliges, kostenloses, vertrauliches und neutrales Angebot für Schüler*innen jeglichen Alters, Erziehungsberechtigte und Lehrpersonen der Schule. Schulsozialarbeit ist die Drehscheibe zwischen Schüler*innen, Lehrer*innen und Erziehungsberechtigten.

Im Fokus sind die Anliegen der Schüler*innen, alles worüber sie sich Gedanken machen, was Schwierigkeiten oder Stress verursacht. Die Schulsozialarbeit ist eine Anlaufstelle bei persönlichen Krisen, Konflikten mit Mitmenschen, Ziele und Fragen der Schüler*innen.
Ich habe immer ein offenes Ohr für alles, was nicht primär mit dem Unterricht zu tun hat und unterstütze die Schüler*innen dabei, Herausforderungen zu meistern und Lösungen zu finden.
Zudem wird bei Bedarf in Form von Workshops oder Projekten themenspezifisch mit den Klassen gearbeitet.

Das Angebot der Schulsozialarbeit richtet sich auch an die Erziehungsberechtigten und Lehrpersonen. Sie sind ein wichtiger Teil im Alltag der Schüler*innen, weshalb auch sie eine unverbindliche und neutrale Beratung in Anspruch nehmen können.
Alle Gespräche sind vertraulich und freiwillig.

Wenn es erwünscht ist, gebe ich auch gerne Informationen über weiter Beratungsstellen und Unterstützungsmöglichkeiten mit und kann eine Begleitung dorthin anbieten.

Die Schüler*innen, Erziehungsberechtigten und Lehrpersonen können mit mir auf dem Pausenhof, im Gang, im Büro und während der Sprechstunde Kontakt aufnehmen. Durch die Anwesenheit in der Schule kann bei Krisen und bei auftauchenden Problemen rasch interveniert werden. Auch können via Telefon oder E-Mail Termine vereinbart werden.

Ich bin jeden Donnerstag den ganzen Vormittag an der Schule anwesend und die Sprechstunde findet an diesen Tagen von 10:30-11:15 Uhr direkt im Büro statt.

Kontaktdaten:
Juliane Šelner-Brunner
Telefonnummer: 0650/2506823
E-Mail: schulsozialarbeit[&]sprengel.at