Der Natur voraus

ein Kunstprojekt der 1k Klasse 2003/04 der HS Mittelweiherburg

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBildershow vom Projekt und der Vernissage der 7 Stelen


in Zusammenarbeit mit der Firma Zech Kies, der Internationalen Rheinregulierung und der Marktgemeinde Hard

Im Rahmen der Projektwoche (24. – 28. Mai 2004) auf dem Bürserberg haben wir uns mit der Verbindung Hard – Bürserberg beschäftigt.
1 Schesamurbruch
2 über Alvier und Ill
3 Rhein (Geschiebe)

Aus dem Murbruchgebiet kommt Material (Steine und Holz) über die Flüsse nach Hard in den Bodensee.
Diesen von der Natur vorgegebenen Prozess dokumentieren wir mit unserer Arbeit – „der Natur voraus“ . Wir fertigten 7 Stelen die den von der Natur vorgegebenen Ablauf imitieren.

Projektverlauf:
1 Besichtigung des Schesamurbruches und der Firma Zech Kies
2 Auswahl eines Steines aus dem Murbruch
3 Entnahme von 7 Fichten aus dem Wald mit Förster Raimund Rauch
4 Bearbeiten der Fichten
5 Betonarbeit: Fichten und Steine eingießen in vorbereitete Schalungen
6 Ergebnis: 7 Stelen aus Schwarzbeton mit herausragenden Baumteilen und einem Steinelement

Stele:
Größe ca. 170 x 20 x 12 cm
Gewicht ca. 100 kg/Stele

Aufstellungsort:
Mit dem Projekt greifen wir „der Natur voraus“ und uns erscheint ein Platz auf dem Rheindamm (in der Nähe der Mündung) für das Aufstellen der 7 Stelen als besonders geeignet.

 

 

 

Unser besonderer Dank ergeht an

 

Wolfgang Gasser
Herbert Dörler
Manfred Egender
DI Uwe Bergmeister
Bgm. Hugo Rogginer

 

 

 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBildershow vom Projekt und der Vernissage der 7 Stelen