Pädagogische Beratung in der Mittelschule Mittelweiherburg in Hard

Ursula Bader-Raggl

 

Pädagogische Beratung, was ist das eigentlich?
das ist ein Angebot, welches sich an die Schulleitung, Lehrpersonen, Eltern und die Schüler*innen der Schule richtet.

Sie stellt die Schüler*innen in den Mittelpunkt, achtet auf Unterschiedlichkeit und unterstützt sie in der Teilhabe. Sie bezieht alle Personen des Umfelds in die Arbeit mit ein und behandelt Themen, die primär im Zusammenhang mit dem Unterricht stehen.

Themen wie beispielsweise Lernauffälligkeiten, sprachliche Barrieren oder Benachteiligung/Beeinträchtigung/Behinderung werden gemeinsam mit der pädagogischen Beratung bearbeitet. Zudem können auch pädagogische Gutachten und Stellungnahmen, sowie pädagogische Diagnostik im Hinblick auf ein Förderbedarf erstellt werden. Auch soziale und emotionale Herausforderungen bezogen auf den Unterricht, vor welchen die Schüler*innen, Eltern und Lehrpersonen stehen, werden mit der pädagogischen Beraterin behandelt.

Die pädagogische Beratung unterstützt die Schüler*innen bestehende Fähigkeiten auszubauen und neue zu aktivieren. Die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen ist ein wichtiger Teil der pädagogischen Beratung, damit die Schüler*innen die bestmöglichste Unterstützung erhalten.

Ich bin dienstags von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr (Kernzeit) am Schulstandort vor Ort, sonst auch auf Terminvereinbarung, die Kontaktaufnahme ist über Telefon oder E-Mail möglich.

Kontaktdaten:
Ursula Bader-Raggl
Telefonnummer: 0664 - 966 2002
E-Mail: ursula.bader-raggl[&]bildung-vbg.gv.at

Das Ziel ist es einen Betrag zum Schulklima zu leisten, das eine positive Entwicklung und Entfaltung der Schülerinnen und Schüler fördert.
Wir freuen uns Sie kennen zu lernen und gemeinsam Sie und ihr Kind auf seinem Weg zu begleiten.