Druckversion der Internetseite: VMS Hard Mittelweiherburg

Name der Seite: Home
URL: http://www.vobs.at/vms-mwbg/index.php?id=22
Autor: hi
Stand: 08.04.2020



NMS Hard Mittelweiherburg

Beratung bei Schwierigkeiten

Unsere Beratungslehrerin Elke Spiegel ist auch jetzt für Eltern und SchülerInnen erreichbar.


Service des Bundesministeriums

Hier finden Sie alle Infos zum Thema Fernlehre sowie zusätzliche Lernmaterialien und Tipps.


Angebot der OJA Hard


Wichtige Mitteilung

Die Vorarlberger Landesregierung hat heute (17.3.20) Mittag die gesamte Region Arlberg unter vollständige Quarantäne gestellt. Niemand darf die Region bis 3.4. verlassen oder betreten. Betroffen sind Lech, Zürs, Warth und Schröcken und Stuben in der Gemeinde Klösterle. Damit verbunden sind auch verschärfte Maßnahmen, die es wie folgt einzuhalten gilt:


•    Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in den genannten Orten aufgehalten haben, werden aufgefordert, sich jetzt eigenständig in Quarantäne zu begeben. Dies ist nicht freiwillig, sondern die Personen sind verpflichtet, das zu tun. Betroffene sollen das bereitstehende Kontaktformular ausfüllen: http://vorarlberg.at/coronakontakt


•    Wer direkten Kontakt mit Personen hatte, die sich in den letzten 14 Tagen in der Region aufgehalten haben, soll sich freiwillig in eine 14-tägige häusliche Isolierung begeben. Es handelt sich dabei um keine behördliche Maßnahme.

 


Liebe Eltern, liebe Lernende, liebe Besucher

In Umsetzung der Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung findet an der MS Hard Mittelweiherburg in der Zeit von MO, 16. 3. 2020 bis nach Ostern kein Unterricht statt.
Die Schüler und Schülerinnen werden von den Lehrenden per analogen und digitalen Medien beschult.

In dringenden Fällen kontaktieren Sie bitte die Schulleitung (direktion@mshmw.snv.at.at bzw. 0676 88 697 670).
z.B.:

  • Wenn bei einem Kind oder einer direkten Kontaktperson Corona-Symptome auftreten bzw. ein Corona-Verdacht besteht.
  • Wenn (für besondere Berufsgruppen) ein Betreuungsbedarf an der Schule besteht bzw. neu entsteht.

 

Mehrsprachige Informationen zum Corona-Virus


Aufhebung der Schulpflicht aufgrund COVID-19 ab MONTAG, 16.3.20

 

In Ergänzung der bisherigen Schreiben informiere ich Sie, dass seitens der Bundesregierung die Empfehlung gilt, ab sofort die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Details entnehmen Sie bitte den Medien.
Das bedeutet für die Schulen, dass bereits ab Montag, 16.3.20, die Verpflichtung zum Schulbesuch aufgehoben wird. Ein Fernbleiben von der Schule zur Reduzierung der Sozialkontakte wird daher empfohlen.
Um die vorbereiteten Unterrichtsmaterialen (analog) abholen zu können, werden Sie vom Klassenvorstand per Schoolfox über das Vorgehen und den Zeitpunkt informiert (Vermeidung von großen Gruppen im Vordergrund).
Die digitalen Zugänge über moodle sind vorbereitet und werden ab Montag von den LehrerInnen betreut.
Wir ersuchen alle Eltern, alle Maßnahmen, die seitens der Ministerien bzw. der Bildungsdirektion angeordnet bzw. vorgeschlagen werden, entsprechend umzusetzen.
Im Falle eines Betreuungsbedarfes (Empfehlung: nur für ausgewählte Berufsgruppen) im Rahmen des bisherigen Stundenplanes setzen Sie sich bitte mit den Klassenvorständen bzw. der Schulleitung in Verbindung.


Schließung der Schulen aufgrund des Corona-Virus

 

Die Verbreitung des Corona-Virus ist eine sehr ernstzunehmende Situation

 


Um die Verbreitung einzudämmen, werden die Schulen ab nächsten Mittwoch,den 18. März bis Ostern geschlossen.
Das ist eine sinnvolle Maßnahme, denn dort, wo viele Menschen zusammenkommen, ist auch die Ansteckungsgefahr viel größer. Eure Kinder sollten dann auch größere Gruppen bzw. Menschenansammlungen meiden.
Schule wird und soll also dann zuhause stattfinden. Die Kinder werden von den Lehrerinnen und Lehrern Aufgaben und Lernangebote erhalten, die sie zuhause erledigen können – hinzu kommt eine Online-Plattform (moodle), auf die Ihre Kinder heute und morgen eingeschult werden.
Jetzt heißt es: Jede und jeder kann dazu beitragen, dass in den nächsten Wochen die Situation nicht ganz außer Kontrolle gerät.
Wir ersuchen alle Eltern, alle Maßnahmen, die seitens der Ministerien bzw. der Bildungsdirektion angeordnet bzw. vorgeschlagen werden, entsprechend umzusetzen.
Im Falle eines Betreuungsbedarfes (Empfehlung: nur für ausgewählte Berufsgruppen) im Rahmen des bisherigen Stundenplanes setzen Sie sich bitte mit den Klassenvorständen bzw. der Schulleitung in Verbindung.


Weitere Informationen folgen bei Bedarf!


ELTERNSPRECHTAG VERSCHOBEN

 

Aufgrund des Corona-Virus wird der für 2. April angesetzte Elternsprechtag auf unbestimmte Zeit verschoben.
Danke für Ihr Verständnis! Wir informieren, sobald ein Termin feststeht.